ICH BIN FONTI

Liebe Freundinnen und Freunde,

seit 2005 bin ich bei den Grünen. 2004 wurde ich der erste Bezirksbeirat für die Grünen im Mannheimer Norden. Mit weiteren Mitstreiter*innen gründeten wir dann bald den Ortsverband Mannheim-Nord. Obwohl ich mittlerweile in der Innenstadt wohne, ist mir der Mannheimer Norden, auch weil ich dreimal dort für den Landtag antrat (2006: 8,1%, 2011: 21,2%, 2016: 21,9%) und auf der Schönau aufgewachsen bin, nach wie vor wohlvertraut.

Am Abend des 7. Juni 2009 hatten wir Grund zu feiern. Wir hofften auf sechs und bekamen acht Sitze im Mannheimer Gemeinderat. Auch 2014 konnten wir wiederum acht Plätze sichern. Seither haben wir, trotz oft widriger Bedingungen viel bewegt und Mannheim grüner gemacht: Ein Grünes Dezernat erstritten, den Radverkehr voran gebracht, soziale Wohnungsbauquote erkämpft, die Freie Kulturszene gestärkt und ausgebaut, das Nationaltheater mitverändert und besser mit der Stadtgesellschaft verknüpft, den sozialen Kulturpass initiiert und getragen u.v.m..

Mit den Themen Rad- und Fußverkehr, gegen Rechts, Flüchtlingspolitik, Wohnen, Kultur- und Netzpolitik bin ich in dieser Wahlperiode gut beschäftigt. Zugleich habe ich mich immer auch als Aktivist betätigt. So bin ich seit 2015 Vorstand von Mannheim sagt Ja! e.V. und von Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.. Viele kennen die von mir initiierten oder mitgetragenen Aktionen wie Monnem Bike, die Radparade, den Karlsternlauf, Demos und Kundgebungen gegen Nazis oder die großen Demos am 17. Januar 2015 und am 3. Oktober 2018.

Es gibt noch viel zu tun um Mannheim fit für die Zukunft, sozialer und ökologischer zu machen, der Einsatz für eine weiterhin offene und bunte Stadtgesellschaft die auch Geflüchteten die Hand reicht, bezahlbaren Wohnraum, die Anpassung an den Klimawandel, mehr Antrieb für Fuß- und Radverkehr und last not least eine vielfältige Kulturlandschaft in kleinen und großen Häusern, braucht viel grünen Antrieb und die nötigen Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat.

Auf der Schönau aufgewachsen, weiß ich wie es ist, wenn man sich gegen viele Widrigkeiten durchbeißen muss. Diese Erfahrung hat mir im Alltag und in der Politik oft geholfen. Mit Biss, Gelassenheit und Ausdauer lässt sich viel bewegen. Auch wenn oft die Ungeduld antreibt.

Ich bitte am 26. Mai 2019, bei der Kommunalwahl in Mannheim um Eure Stimme für die Liste von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und damit auch für mich auf Platz 4 der Liste. Ich habe Politik im Blut und im Herzen und verliere dabei den Spaß nicht.
Die Geduldigen organisieren die Welt, die Ungeduldigen bewegen sie!

Foto: © Julia Schmidt · Videoclip: Daniel Schoppmann